Unsere Fähen


Smacks

smacks

Geschlecht: Fähe (unkastriert)
Farbe: BlackSelf
geboren: 28. Mai 2009

Smacks haben wir aus Frenja´s und Ben´s Wurf 2009 behalten. Sie ist eine absolut ruhige, liebe, schmusige Fähe. Besucher werden stets freudig und freundlich begrüßt. Sie ähnelt im Charakter ihrem Bruder Azrael. 2011 wird sie wahrscheinlich unsere Zuchtfähe sein.


Lilu

lilu

Geschlecht: Fähe (unkastriert)
Farbe: Iltis Harlekin
geboren: 03. Mai 2009

Wow... was für ein Wirbelwind. Keine Ahnung woher sie die ganze Energie nimmt. Lilu ist ein richtiges Charakterfrettchen, sie ist immer auf Achse und zeigt auch mal mit Gefauche, wenn ihr etwas nicht passt. Durchknuddeln wird zwar mitgemacht, aber zum richtigen Schmusen fehlt ihr die Zeit.


Luci

luci

Geschlecht: Fähe (kastriert)
Farbe: Iltis dunkel
geboren: 12. Mai 2008

Tja manchmal kriegt man ein Frettchen wie Angus (siehe Rueden) und manchmal eine wie Lucifer aka Luci. Bis vor kurzem dachten wir noch, wir hätten uns wirklich Lucifer höchstpersönlich ins Haus geholt. Mittlerweile wissen wir, dass Luci ein Problem mit Regeln in der Wohnungshaltung hat. Seit sie vorwiegend in der Aussenhaltung ist, haben wir ein verspieltes, lebenslustiges, aufgewecktes und sehr liebes Frettchen, statt dem kleinen Satan in Frettchenform. Luci ist die Tochter von Sammy (Frettchen von den Rottumkobolden) und Frenja, und die Schwester von Angus und Mojito. Was bei ihr absolut auffällt, ist ihr sehr marderartiger Gang. Ihre Fähigkeit zu springen, auszuweichen und blitzartig zu reagieren sucht ihres gleichen.


Elja

elja

Geschlecht: Fähe (kastriert)
Farbe: Light Pastell
geboren: 12. Mai 2005

Elja (isländ. "Kraft, Energie") macht ihrem Namen alle Ehre. Sie ist eine leidenschaftliche Spielerin und balgt gerne mit mir rum, aus dem Stand springt sie bis an meinen Schenkel und schaut mich dann ganz unschuldig an. Sie ist eine ziemlich aufgedrehte Maus, die nichtmal für Vitaminpaste stillhalten kann. Elja hört auch auf ihren Namen und kommt (meistens) auf Zuruf muckernd angerannt. Elja war als Welpe hell-zimtfarben, sie wird aber von Jahr zu Jahr heller. Sie kommt aus der selben Zucht wie Frenja, Hans hat auch Elja einen prima Start ins Leben ermöglicht. Elja und Frenja sind von klein auf zusammen und ein eingeschworenes Team. Elja ist einfach nur lieb und lustig.


Frenja

frenja

Geschlecht: Fähe (kastriert)
Farbe: Blackself
geboren: 20. Mai 2005

Frenja (isländ. "Die Unbändige") ist eine superliebe Zuckerschnute. Sie ist sehr forsch und mutig, außerdem ist sie total anhänglich und schmust sehr gerne mit mir. Wenn ich durch den Freilauf gehe, muss ich immer aufpassen wo ich hintrete, weil sie mir ständig um und durch die Füße wuselt. Frenja hat eine sehr witzige Augenfarbe, je nach Lichteinfall schimmern sie mal grünlich mal bläulich, sie ist von der Nasen- bis zur Schwanzspitze einfach nur wunderschön. Beißen kennt sie gar nicht, im Gegenteil lieber schlabbert und leckt sie an einem rum. Frenja ist schlicht ein Traumfrettchen. Sie kommt aus einer sehr bodenständigen und gesunden Linie, in der nie übertrieben "herumgezüchtet" wurde. Ihr Ziehpapa ist Hans Alles aus Lorsch (Frettchen vom Taubenfang).




Unsere Rüden


Angus

Angus

Geschlecht: Rüde (kastriert)
Farbe: Iltis dunkel
geboren: 12. Mai 2008

Gemütlich, gemütlicher, Angus... Er liebt jeden bei dem er etwas Essbares vermutet. Komischerweise höre ich den Satz: " Och soooo einen möchten ich auch haben" sehr oft seit ich Angus habe. Das liegt wohl daran, dass er lieb und vor allem ein sehr ausgeglichener Frettchenrüde ist und es liebt zu schmusen, was bei Frauen sehr gut ankommt. Gruß an Nicole auf diesem Wege...=).


Azrael

Azrael

Geschlecht: Rüde (kastriert)
Farbe: Blackself
geboren: 13. Mai 2006

Es gibt wohl kaum ein Frettchen, dass besser geeignet wäre Menschen Frettchen nahe zu bringen als Azrael. Er liebt Menschen, hat dafür aber Probleme mit anderen Tieren und Frettchen, die nicht aus seinem Rudel sind. Den Dickkopf, der ihn auszeichnet hat er von seinem Herrchen. Was einen zur Weißglut bringen kann ist seine äusserst sensible Selektion was Futter betrifft....für Azrael muss es schon genau das sein was er mag, sonst dreht er sich um und geht.


Ben

frenja

Geschlecht: Rüde (kastriert)
Farbe: Iltis dunkel(halbangora)
geboren: 09. Mai 2004

Ben hat mich von klein auf an einen kleinen Bären erinnert. Er ist an sich eher ruhig und schmust sehr gerne. Als Welpe dachte ich schon es stimmt was nicht mit ihm. Wenn ich mit meinen Welpen spiele, drehe ich sie oft auf den Rücken und kitzel sie am Bauch oder grabbel ihnen mit den Fingern am Hals oder am Nacken herum. Normalerweise werden sie dann ganz kirre und hüpfen wie Gummibälle durch die Gegend. Ben blieb einfach wie ein Bettvorleger auf dem Rücken liegen, machte den Hals lang, die Augen zu und genoss es „gekrault“ zu werden, das ist schon sehr ungewöhlich für einen Welpen. Auch heute noch kommt er täglich zu mir auf den Schoss, kuschelt mit mir und lässt sich kräftg durchschubbern. Andererseits jagdt er unglaublich gerne seine Spielmaus an der Angel, mit der funktioniert das „Bei-Fuss-gehen“ ohne Probleme und er kann dann auch trotz seiner Größe erstaunlich flink und wendig sein.